Der erste Tag als Camperin

Meinen ersten Tag als Camperin bin ich langsam angegangen.

Ich musste mich erst einmal an das WoMo gewöhnen und war auch ganz schön aufgeregt. Auch war es nicht so ganz einfach die richtige Richtung einzuschlagen. Ich bin doch etwas durch die Gegend geirrt bis ich die richtige Strasse gefunden hatte.😉

Nach nur ca. 50 KM habe ich dann in Fort Langley zum übernachten Halt gemacht. Da ich vorher zu blöd war die Supermärkte in Delta zu finden bzw. auf der falschen Seite dran vorbei gefahren bin, musste ich in Fort Langley einkaufen.

Die Preise haben mich erst einmal umgehauen, denn so teuer hatte ich die Lebensmittelpreise in Kanada nicht mehr in Erinnerung.

Wir können uns in Deutschland glücklich schätzen so günstig Lebensmittel kaufen zu können wie es zur Zeit der Fall ist. Also nicht immer jammern sondern auch mal über den Tellerrand schauen.

Brae Island
Brae Island

Der erste Campingplatz

Brae Island
Brae Island

Zum Glück bekam ich einen Platz mit sogenanntem „Pull through“, d.h. ich konnte vorwärts auf den Platz fahren und musste nicht rückwärts einparken, denn mein WoMo hatte nur einen Pieper und keine Rückfahrkamera.

Erstes Abendbrot
Erstes Abendbrot

Mein erstes Abendbrot in Kanada😀

Was da so auf dem Tisch steht, sind so ca. 15 Euro.

Als Beispiel : fünf von diesen Minigurken kosten CAD 3,– ca. EUR 2,–.

Naja, Salz und Pfeffer brauchte ich auch noch, das waren ca. EUR 3,– Das sind dann so Sachen die ich mir das nächste Mal in den Koffer packen würde. Zum Glück darf man bei Iceland Air ja noch 2 Gepäckstücke à 23,-kg mitnehmen😀

Fotos wurden mit dem Galaxy S5 aufgenommen.

6 Gedanken zu „Der erste Tag als Camperin

  1. draussen schmeckt immer alles besser! aber ich meine, das haette man in Delta wesentlich billiger einkaufen koennen. naja, naechstes mal! aber ganz schoen mutig, so eine Reise alleine zu machen!

    1. Hallo Kathrin,
      meine Reise ist leider schon vorbei😦 Ich bin nach Vancouver geflogen, von da aus durch BC nach Alberta, Banff, Lake Louise, runter zum Yellowstone und dann rüber an die Küste und retour nach Vancouver. War doch zu viel was ich da gemacht habe. Ich habe sehr viel gesehen, aber leider vieles auch nicht. Werde das ganze nochmals in 2 Urlaube aufteilen😀 Jetzt muss aber erst einmal wieder gespart werden😉
      LG Angela

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s